Tulln – Stadt des Miteinanders
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Workshop/Vortrag: „Ikonenmalerei“

4. Juni | 18:00 bis 20:00

Workshop/Vortrag: „Ikonenmalerei“.

Über die Bedeutung von Ikonen in der Orthodoxie und die Bedingungen ihrer handwerklichen Herstellung.

Ikonen werden nicht gemalt, sie werden „geschrieben“.Sie sind nicht einfach Abbildungen, sondern in der Orthodoxiein ist in ihnen das Heilige gegenwärtig.

Auf einer Ikone wird das Unsichtbare sichtbar gemacht. Sie ist voller Symbolismus, der nicht nur „geschrieben“, sondern auch gelesen, also verstanden werden will. Sie verdeutlichen Dinge, die für den, der sie lesen kann, über die alltägliche Wirklichkeit hinausweist. Deswegen werden Ikonen verehrt. Sie sind be-greifbar, direkt erlebbar. Fresken und Wandmalereien in Kirchen dagegen werden als „weiter weg“ von dem Gläubigen angesehen.

Ort: Serb.-Orth. Kirche, Grünwaldg. 22, Tulln